Zur Vorbereitung unserer Opernreise nach Berlin habe ich am letzten Samstag einen kleinen Ausflug in die Hauptstadt unternommen. Auf dem Programm stand u. a. das Aussuchen eines Restaurants für den Ankunftstag (wir werden im Machiavelli in der Albrechtstraße sein), das Ablaufen von Fußwegen (vom Hotel Leonardo Berlin Mitte bis zur Staatsoper sind es 14 Minuten) und ein Bummel in der Bergmannstraße. Wie sagt mein Sohn: „Ein schöner Beruf – man fährt nach Berlin, geht schön essen und trinken und spaziert durch die Stadt.“ Nun, ganz so ist es zwar nicht, doch ich will nicht groß widersprechen.