Bei der Moderation der Lunchkonzerte mit Shunske Sato (Violine) und Michel Godard (Serpent) wurde mir wieder bewusst, dass wirkliche Ausnahmekünstler im Umgang unkompliziert, unverstellt und einfach sympathisch sind. Keine Allüren, keine Extravaganzen. Beide Künstler waren aufgeschlossene und wohltuend angenehme Gesprächspartner. Ihre künstlerische Klasse war bekannt und erwartbar, die Besonderheiten der persönlichen Begegnung rückten ihr musikalisches Können fast in den Hintergrund.


mit Michel Godard

Heute Abend geht es – im Titel passend zu Pfingsten – zu „Veni Sancte Spiritus“, einem Konzert mit Festmusik aus alten Hansestädten. Im Historischen Rathaus Duderstadt spielt das Europäische Hanse-Ensemble (Ltg. Manfred Cordes) Werke von Leonhard Schröter, Andreas Hakenberger, Johann Julius Weiland, Marcin Mielczewski und Thomas Selle. Große Vorfreude!