Zur Vorbereitung auf die Opernreise nach Berlin und meinen einführenden Vortrag zu Madama Butterfly habe ich noch einmal das herrliche Buch von Michael Klonovsky über Puccini herausgesucht. Wer es nicht kennt, sollte es sich auch anderthalb Jahrzehnte nach seinem Erscheinen unbedingt zulegen. Eckard Henscheids Lob war und ist zu Recht überschwänglich: „Schwärmerischer, verschwärmter und zugleich kenntnisreicher, präziser und vorurteilsfreier hat bisher keiner über Puccini geschrieben.“ Ein fabulöses Lesevergnügen!


Michael Klonovsky, Der Schmerz der Schönheit. Über Giacomo Puccini
302 Seiten, Berlin Verlag 2008