Gleich noch einmal Oscar Wilde: „Die entscheidende Entdeckung ist, dass das Lügen, das Erzählen von schönen, unwahren Dingen, das eigentliche Ziel der Kunst ist.“ Und wo wir schon bei Aphorismen sind, hier noch ein bemerkenswerter Satz von Johann Jacob Mohr (1824 – 1886), gleichermaßen schön wie wahr: „Man muss den Großen, wenn man ihnen gegenübertritt, das Bücken nicht zu schwer machen.“