Gestern gerate ich durch Zufall in den Schluss der ARD-Sendung „Quizduell“, die von Jörg Pilawa moderiert wird. Der Schauspieler Jörn Schlönvoigt muss im Finale ein paar Fragen beantworten, was unerwartet spektakulär verläuft. Auf die Frage, welcher Monat am 32. Tag des Jahres beginnt, antwortet Schlönvoigt „April“ und meint anschließend, 4 sei die höchste Primzahl zwischen 10 und 20. Die Frage, in welchem Bundesland die meisten deutschen Großstädte zu finden sind, lässt Schlönvoigt unbeantwortet. Schließlich tippt er bei der Frage, welches auf Zypern neben griechisch die zweite Landessprache ist, auf französisch. Dann ist das Spiel vorbei. Als Erklärung für seine überschaubaren Kenntnisse gibt Schlönvoigt an, er sei eben Schauspieler.

Satire on. Schlönvoigt mit Freundin im Theater, kurz vor Vorstellungsbeginn. Sie: „Gleich kommt wieder der lange Prolog.“ Er: „Hoffentlich setzt er sich nicht genau vor uns.“ Satire off.